Slider 1 We hereby declare that Temax can guarantee the flow of thermal packaging for pharmaceuticals and health products to our international customers during the COVID-19 pandemic. This guarantee is provided by our three international factories and separate warehouses where continuous stock flow and QA is provided. COVID-19 Manufacturing Stability Declaration Slider 1 Hierbij verklaren wij dat Temax de flow van thermische verpakkingen voor farmaceutica en healthcare naar onze internationale klanten kan garanderen. Deze garantie wordt geboden door onze drie internationale fabrieken en afgescheiden magazijnen waar continue voorraadstromen en QA worden verzorgd. COVID-19 Productie stabiliteitsverklaring Slider 1 Hiermit erklären wir dass Temax die Anlieferung von Thermoverpackungen für Pharmazeutika und Gesundheitsprodukte an unsere internationalen Kunden garantieren kann. Diese Garantie bieten unsere drei internationalen Produktionen und separaten Lager, in denen für kontinuierliche Warenflüsse und Qualitätssicherung gesorgt ist. Erklärung zur Produktionsstabilität Slider 1 Nous déclarons par la présente que Temax peut garantir le flux d'emballages thermiques pour les produits pharmaceutiques et de santé à nos clients internationaux. Cette garantie est fournie par nos trois usines internationales et nos entrepôts séparés où les flux de stock continus et l'assurance qualité sont pris en charge. Déclaration de stabilité de la production

Slider 1 TEMPERATURE PROTECTION HOT-COLD DESIGNING/MANUFACTURING/IMPLEMENTATION/MAPPING/TRAINING ETC... COLD CHAIN solutions for PHARMACEUTICALS GLOBAL PRESENTS EUROPE-USA
Manufacturing/Warehousing/Sales/Service
WE
THINK
GREEN
Products/Supply Chain
Formulas/Recycling Formulas/Green Manufacturing

Aktive Kühlung

Kältekette oder Kühlkette mit aktive Kühlung

Zur Aufrechterhaltung von Temperaturen für den Transport oder die Lagerung von temperaturempfindlichen Produkten werden zwei verschiedene Arten von Kühltechniken eingesetzt, die aktive oder die passive Kühlung. Wenn wir von aktiver Kühlung sprechen, meinen wir, dass ein mechanischer oder elektrischer Kühlmotor gekühlte Luft erzeugt, die in eine bestimmte Umgebung oder einen Raum geblasen wird, um die Temperatur der Produkte im Raum zu steuern. Der Hauptvorteil dieser aktiven Kühlung ist, dass die Temperatur leicht reguliert werden kann.  Stellen Sie den Kühlmotor auf die richtige Temperatur ein, und schon sind Sie fertig. Ein großer Nachteil der aktiven Kühlung ist neben den hohen Kosten und dem Energieverbrauch, dass die Kühlkette praktisch nie vollständig geschlossen ist und mehrere Stellen in der Kühlkette auffallen, an denen die Temperatur schwankt. Wenn eine Kühlkette nur mit aktiven Kühlsystemen aufgebaut wird, bedeutet dies, dass jeder Akteur in der Kühlkette, wie z. B. Hersteller, Transportunternehmen, Distributionszentren, Einzelhändler, Spediteure, See- und Luftfrachtunternehmen, etc. ist mit aktiven Kühltechniken wie temperaturgesteuerten LKWs, Kühlräumen usw. ausgestattet. Das Problem bei der aktiven Kühlung ist, dass das Produkt selbst ungeschützt ist. Das bedeutet, dass die Temperatur des Produkts drastisch schwanken kann, wenn es mit unerwünschten Umgebungen oder Temperaturen in Kontakt kommt. Diese Schwankungen werden auch CCP’s (Critical Control Points) genannt und können bei Ladevorgängen zwischen zwei gekühlten Umgebungen, der Zeit, die der Kühlmotor benötigt, um die notwendige Temperatur zu erzeugen, usw. auftreten. Das bedeutet, dass es sehr schwierig ist, die gesamte Kühlkette zu schließen, wenn eine aktive Kühlung verwendet wird.  Je mehr Akteure in der Kühlkette das temperaturempfindliche Produkt handhaben, desto schwieriger ist es, die Kühlkette vollständig zu schließen.

H.C.C.P.'s "Hazardous Critical control Points" (Gefährliche und Kritische Kontrollpunkte) mit aktiver Kühlung in der Kühlkette

Wenn aktive Kühlung in der gesamten Kühlkette eingesetzt wird, sind Sie vielleicht überrascht über die Anzahl der Punkte oder HCCP’s in der Kette, an denen die Temperatur schwanken kann, und die Auswirkungen dieser Punkte. In der Lebensmittelindustrie, wo die Standards sehr hoch sind, sind diese Punkte als HCCPs oder “Hazardous Critical Control Points” bekannt, was bedeutet, dass diese Punkte, an denen die Temperatur schwanken kann, mit Sorgfalt untersucht werden müssen. Die Lebensmittelindustrie betont, dass diese HCCP’s in einen HACCP-Plan aufgenommen werden sollten. Dieser Plan gibt an, wie die HCCP’s kontrolliert werden sollen und wie sie verhindert oder gelöst werden sollen. Auch in der pharmazeutischen Industrie treten diese HCCP’s auf, wenn eine aktive Kühlung in der Kühlkette von pharmazeutischen Produkten und Medikamenten eingesetzt wird. Wie bereits erwähnt, treten diese Punkte vor allem bei Verladevorgängen auf, wenn die Waren von einer temperaturgeregelten Umgebung in eine andere überführt werden. Wenn wir die Temperaturschwankungen der HCCPs auf eine aktiv gekühlte Kühlkette mit nur Straßentransport legen, sehen wir folgende Situation.

Die obige Grafik zeigt eine Kühlkette, bei der alle Akteure in der Kühlkette aktive Kühlung verwenden. Die Temperaturkurve (rote Linie) zeigt die möglichen Temperaturschwankungen, die in den HCCPs auftreten. Die folgenden Fragen müssen beantwortet werden:

Wie viele Akteure sind in der Kühlkette aktiv bzw. wie viele HCCP’s gibt es in der gesamten Kühlkette

Wie wirken sich diese HCCPs aus: die Zeit, in der jedes HCCP aktiv ist und die Höhe der Temperaturschwankung während jedes HCCP

Wie werden sich all diese HCCPs auf die Qualität der Waren auswirken?

HCCPs im Luft- und Seetransport

Wenn temperaturgeführte Waren mit aktiver Kühlung auf dem Seeweg oder per Lufttransport verschifft werden, erhöhen sich die HCCPs “Hazardous Critical Control Points”, an denen Temperaturschwankungen auftreten, drastisch. Nicht nur die Anzahl der an der Kühlkette beteiligten Akteure wird steigen, sondern auch die Dauer des Transports und die Temperaturschwankungen. Beim weltweiten Versand von Waren per Luft- oder Seefracht können extrem hohe Temperaturen (Dubai im Sommer) und extrem niedrige Temperaturen (Kanada im Winter) gemessen werden. Das bedeutet, dass die HCCPs einen großen Einfluss auf die Temperaturergebnisse und die Qualität der Ware haben werden. Wenn wir uns zum Beispiel den Luftverkehr ansehen, so lehrt uns die Erfahrung, dass das Rollfeld ein großes HCCP ist. Das Rollfeld ist der Ort auf dem Flughafen, an dem die Waren aus dem Flugzeug verladen werden und an dem kein Schutz geboten wird, die Waren befinden sich im Freien und sind den Einflüssen der örtlichen Wetterbedingungen ausgesetzt.

Passive Kühlung, um den HCCPs bei der aktiven Kühlung der Kühlkette entgegenzuwirken

Aktive Kühlung, die Schaffung einer temperaturgeregelten Umgebung mit einem Kühlmotor ist sehr effektiv, wenn sich die Produkte über einen längeren Zeitraum in einer temperaturgeregelten Umgebung befinden. Dies ist eine Tatsache. Wenn eine aktive Kühlung in einer Kühlkette verwendet wird, bei der die Produkte von einer temperaturkontrollierten Umgebung in eine andere gebracht werden, kann dieser Transfervorgang HCCPs erzeugen, bei denen die Temperatur schwanken kann. Das erklärt, warum immer mehr Unternehmen passive und aktive Kühlsysteme kombinieren, um Temperaturschwankungen während der HCCPs zu vermeiden.

Enter your keyword