Slider 1 We hereby declare that Temax can guarantee the flow of thermal packaging for pharmaceuticals and health products to our international customers during the COVID-19 pandemic. This guarantee is provided by our three international factories and separate warehouses where continuous stock flow and QA is provided. COVID-19 Manufacturing Stability Declaration Slider 1 Hierbij verklaren wij dat Temax de flow van thermische verpakkingen voor farmaceutica en healthcare naar onze internationale klanten kan garanderen. Deze garantie wordt geboden door onze drie internationale fabrieken en afgescheiden magazijnen waar continue voorraadstromen en QA worden verzorgd. COVID-19 Productie stabiliteitsverklaring Slider 1 Hiermit erklären wir dass Temax die Anlieferung von Thermoverpackungen für Pharmazeutika und Gesundheitsprodukte an unsere internationalen Kunden garantieren kann. Diese Garantie bieten unsere drei internationalen Produktionen und separaten Lager, in denen für kontinuierliche Warenflüsse und Qualitätssicherung gesorgt ist. Erklärung zur Produktionsstabilität Slider 1 Nous déclarons par la présente que Temax peut garantir le flux d'emballages thermiques pour les produits pharmaceutiques et de santé à nos clients internationaux. Cette garantie est fournie par nos trois usines internationales et nos entrepôts séparés où les flux de stock continus et l'assurance qualité sont pris en charge. Déclaration de stabilité de la production

TEMPERATURE PROTECTION HOT-COLD DESIGNING/MANUFACTURING/IMPLEMENTATION/MAPPING/TRAINING ETC... TEMAX PHARMA COLD CHAIN solutions for PHARMACEUTICALS GLOBAL PRESENTS EUROPE-USA
Manufacturing/Warehousing/Sales/Service
TEMAX GLOBAL WE
THINK
GREEN
Products/Supply Chain
Formulas/Recycling Formulas/Green Manufacturing

Kaltekette Pharmazeutika

Kältekette oder Kühlkette von Arzneimittel und Pharmazeutika

Betrachtet man die Arten von Pharmazeutika und Gesundheitsprodukten genauer, stellt man fest, dass je nach Temperaturbarriere, in der das Produkt verbleiben muss, um die Qualität des Produkts zu gewährleisten, unterschiedliche Produktgruppen gebildet werden. Die gängigsten Produktgruppen sind gekühlte, ungekühlte und gefrorene Produkte, die alle ihre eigenen spezifischen Temperaturbarrieren haben. Die gängigste Temperaturbarriere für temperatur- und zeitsensible Kühlprodukte ist … (+2°C bis +8°C).   Das bedeutet, dass während der gesamten Kühlkette, vom Pharmaproduzenten bis zum Verbraucher, die Temperatur nicht unter zwei Grad und nicht über acht Grad liegen darf. Wenn wir uns umliegende Pharmazeutika oder Gesundheitsprodukte ansehen, sind die häufigsten Temperaturbarrieren (+15°C bis +25°C) oder (+0°C bis (+25°C.) Dies bedeutet auch, dass während der gesamten Kühlkette oder Kühlkette, vom Hersteller bis zum Verbraucher, die Temperatur nicht unter die minimale Barriere fallen oder über die maximale Barriere steigen darf. Diese Ambient-Produktgruppe ist erst in jüngster Zeit durch neue Gesetze und Verordnungen bestimmten Temperaturbarrieren unterworfen worden.

Kühlkette für Temperaturempfindliche Medikamente

Eine Kühlkette, auch temperaturgeführte Lieferkette genannt, ist eine Kette, in der temperatur- und zeitsensible Produkte von einem Startpunkt, dem Absender der Produkte, zum Endpunkt, dem Endverbraucher der Produkte, transportiert oder verteilt werden. Eine Kühlkette besteht aus mehreren Akteuren, die letztendlich die Kühlkette bilden. Diese Akteure können sein:

  • Der Hersteller der zeit- und temperaturempfindlichen Waren.
  • Die Lagerhäuser, in denen die Produkte gelagert werden.
  • Die Transportunternehmen, die die Produkte transportieren.
  • Die Spediteure, die die Produkte umschlagen
  • Die Vertriebszentren

Alle diese Akteure bilden die Kühlkette und sie alle behandeln die Produkte.

Oben ist eine Kühlkette mit den verschiedenen Arten von pharmazeutischen oder Gesundheitsprodukten dargestellt. Die Zeichnung zeigt, dass ein Hersteller von temperatur- und zeitsensiblen Produkten verschiedene Arten von Waren produzieren kann, wie z. B. gekühlte, umgebende und gefrorene Waren, die von den Akteuren in der Kühlkette gehandhabt werden müssen. Die Frage ist: Sind diese Akteure mit der notwendigen Ausrüstung ausgestattet, um diese Produkte zu handhaben, bei denen die minimalen und maximalen Temperaturgrenzen der verschiedenen Produkte eingehalten werden müssen? Daher müssen sie temperaturkontrollierte Umgebungen (aktive Kühlsysteme) oder Verpackungssysteme (passive Kühlsysteme) oder eine Kombination aus beidem implementieren, damit die erforderlichen Temperaturen angeboten werden können. Mit anderen Worten, die große Frage in einer Kühlkette ist, ob die Kühlkette geschlossen ist, dass es keine Temperaturausschläge gibt, die wir HCCPs (Hazardous Critical Control Points) nennen, bei denen die Temperatur des Produkts über die maximale Barriere steigen oder unter die minimale Barriere fallen kann.

Mehrere Temperaturen in einer Kühlkette

Die obige Zeichnung zeigt eine Kühlkette, in der drei pharmazeutische Produktionsunternehmen drei verschiedene Arten von zeit- und temperaturempfindlichen pharmazeutischen Produkten herstellen und in der drei verschiedene Vertriebskanäle geschaffen werden, d. h. unterschiedliche Transport- und Lagerunternehmen behandeln jedes spezifische Produkt. Die Herausforderung ist noch größer, wenn all die verschiedenen zeit- und temperaturempfindlichen Produkte über einen einzigen Vertriebskanal abgewickelt werden, wie unten dargestellt. Ein Transport- oder Lagerunternehmen wickelt alle unterschiedlichen Produkte ab. Das Transport- oder Lagerunternehmen muss für die Handhabung all dieser Produkte in jedem Temperaturbereich ausgerüstet sein. Dies ist keine einfache Aufgabe und erfordert in der Regel eine Kombination aus aktiven und passiven Kühlsystemen.

Enter your keyword