Slider 1 We hereby declare that Temax can guarantee the flow of thermal packaging for pharmaceuticals and health products to our international customers during the COVID-19 pandemic. This guarantee is provided by our three international factories and separate warehouses where continuous stock flow and QA is provided. COVID-19 Manufacturing Stability Declaration Slider 1 Hierbij verklaren wij dat Temax de flow van thermische verpakkingen voor farmaceutica en healthcare naar onze internationale klanten kan garanderen. Deze garantie wordt geboden door onze drie internationale fabrieken en afgescheiden magazijnen waar continue voorraadstromen en QA worden verzorgd. COVID-19 Productie stabiliteitsverklaring Slider 1 Hiermit erklären wir dass Temax die Anlieferung von Thermoverpackungen für Pharmazeutika und Gesundheitsprodukte an unsere internationalen Kunden garantieren kann. Diese Garantie bieten unsere drei internationalen Produktionen und separaten Lager, in denen für kontinuierliche Warenflüsse und Qualitätssicherung gesorgt ist. Erklärung zur Produktionsstabilität Slider 1 Nous déclarons par la présente que Temax peut garantir le flux d'emballages thermiques pour les produits pharmaceutiques et de santé à nos clients internationaux. Cette garantie est fournie par nos trois usines internationales et nos entrepôts séparés où les flux de stock continus et l'assurance qualité sont pris en charge. Déclaration de stabilité de la production

Slider 1 TEMPERATURE PROTECTION HOT-COLD DESIGNING/MANUFACTURING/IMPLEMENTATION/MAPPING/TRAINING ETC... COLD CHAIN solutions for PHARMACEUTICALS GLOBAL PRESENTS EUROPE-USA
Manufacturing/Warehousing/Sales/Service
WE
THINK
GREEN
Products/Supply Chain
Formulas/Recycling Formulas/Green Manufacturing

Kaltekette oder Kühlkette von konditionierte Lebensmittel

Cold chain of conditioned food products – fresh – frozen – ambient

Die Kühlkette von Lebensmittel kann sehr kompliziert und komplex sein. Temperaturempfindliche Lebensmittelprodukte sind sehr zerbrechlich, in denen sogar kleine Temperaturschwankungen einen direkten visuellen, Geschmack oder sogar Krankheitseffekt haben kann. Das ist der Grund, warum Lebensmittel, als Konsumgüter, so streng gesetzlich geschützt sind. Ein weiterer Grund für die Komplexität einer Kühlkette von Lebensmitteln ist die Vielfalt der Produkte. Ein lokaler Supermarkt hat zum Beispiel eine Menge Produkte, die nicht nur temperaturempfindlich sind, sondern auch eine andere Temperatur aufweisen, was bedeutet, daß mehrere Kühlketten erzeugt werden müssen, um jedes andere Produkt auf seiner erforderlichen Temperatur und innerhalb seiner Temperaturgrenzen oder Barriere zu halten Um die Qualität des Produktes zu garantieren.

Das alles macht die Kühlkette oder Temperatur kontrollierteLieferkette von Lebensmitteln sehr komplex. Alle Akteure in der Kühlkette, der Nahrungsmittelprodukte wie zb. Produzenten, Verteilungszentren, Transportunternehmen, Einzelhändler und Wiederverkäufer, usw. …, müssen eine Menge massnahmen nehmen, um die Temperatur jedes Produktes beizubehalten. Ein weiteres großes Element in der Kühlkette von Lebensmitteln ist die harte Konkurrenz. In jeder Stadt finden Sie eine Reihe von verschiedenen Supermärkten, die mit Preisen konkurrieren. Daher sind alle Akteure in der Kühlkette unter Druck gesetzt, um die Produkte zum besten Preis und Qualität zu liefern.

Aktive oder passive Kühlung in einer Lebensmittelkühlkette

Wenn temperaturempfindliche Lebensmittelprodukte wie gekühlte, frische Produkte, gefrorene Produkte, erhitzte Produkte usw. in einer Kühlkette verteilt werden, kann jeder Akteur der Kühlkette zb. Produzent, Transportunternehmen, Wiederverkäufer und Einzelhändler usw. die Art der Kühltechnik wählen Um die erforderliche Temperatur des Produkts aufrechtzuerhalten. Dies kann eine aktive oder passive Kühlung sein. Wenn wir über eine aktive Kühlung sprechen, meinen wir, dass ein mechanischer oder elektrischer Kühlermotor die Luft kühlt, die die Produkte umgibt, die eine temperaturgesteuerte Umgebung schaffen. Der Nachteil eines aktiven Kühlsystems besteht darin, dass die Kühleinheit nur eine Temperatur erzeugen kann und dass eine Anzahl von CCPs (kritische Kontrollpunkte) auftreten, wo die Temperatur schwanken kann. Diese Schwankung der Temperatur erscheint bei Überlastprozeduren wie beim Be- und Entladen der LKWs, beim Öffnen von Türen usw. Eine weitere Kühltechnik ist die passive Kühlung, bei der ein Isolationsmaterial verwendet wird, um die Produkte in einer Gruppe oder einzeln zu isolieren, so dass sie gegen unerwünschte äußere temperaturen und Einwirkungen geschützt sind. Das hat den Vorteil, dass jedes unterschiedliche Produkt- oder Produktgruppe geschützt sind, so dass unterschiedliche Produkte in demselben LKW oder Raum transportiert oder gelagert werden können. Welche der beiden Arten von Kühlung verwendet wird, ist abhängig von einer Reihe von Elementen wie Kosten und Preise, logistische Prozesse, Temperatur-Erhaltung usw. Durch die großen Vorteile der passiven Kühlung, benutzen mehr und mehr Unternehmen eine Kombination aus aktiven und passiven Kühlungen, so dass die Kühlkette vollständig geschlossen und die Qualität der Produkte garantiert werden kann.

Temperaturverteilung im Verteilzentrum

Nachdem die verschiedenen Lebensmittelprodukte vom Produzenten oder der Importfirma an die Verteilungszentren oder Wiederverkäufer geliefert worden sind, müssen sie zu den lokalen Supermärkten verteilt werden. Wie bereits erwähnt, hat der lokale Supermarkt eine Menge von temperaturempfindlichen Lebensmitteln, so dass das Distributionszentrum die besten und idealsten Weg entwickeln muss, um alle Produkte zu den Geschäften zu schaffen. Unten sehen Sie eine Zeichnung, die einen Überblick über die wichtigsten Produkt- oder Temperaturgruppen gibt, die zu den lokalen Geschäften transportiert werden müssen.

Die Zeichnung oben zeigt eine typische Kühlkette von temperaturempfindlichen Lebensmittelprodukten. Das sind nur einige der vielen verschiedenen Produkte, die die Supermärkte von Tag zu Tag empfangen und verteilen. Die Frage hier ist, wie die Verteilung mit solchen unterschiedlichen Produkten und Temperaturbereichen erfolgen kann. Das erste, was getan wird, ist die Teilung der Temperaturbereiche in Kategorien gekühlt = + 5 ° C bis + 7 ° C, tiefgekühlt = 0 ° C bis + 2 ° C, warm = + 15 ° C, gefroren = -18 ° C und Umgebungstemperatur + 18 ° C. Das reduziert das sortiment auf 5 Gruppen, was immer noch zeigt das die Bedingungen behalten bleiben sollen an allen standorten zb. Lagerort, Distributionszentrum und auf den LKWs, die Die Waren verteilen. Im Verteilzentrum kann die Temperatur einfach mit separaten Kühlräumen, in denen die erforderliche Temperatur erzeugt wird, gehalten werden. Das Problem im Verteilzentrum beginnt an der Ladeplattform, wo die Ware beladen wird und wo alle Waren zusammen in einem Raum platziert werden. Das ist ein CCP (kritischer Kontrollpunkt), in der Kühlkette, wo die Temperaturen schwanken können. Die Frage ist, wie groß dieser Kritische Kontrollpunkt ist und was die Auswirkung auf die Qualität der temperaturempfindlichen Waren sein wird. Wie gesagt in früheren Punkten könnten passive Kühlsysteme verwendet werden, um diese KKPs zu bewältigen, wo Isolationsmaterialien verwendet werden, um jede Produktgruppe einzeln und gegen äußere Temperaturen zu schützen.

Temperaturkonditionierung im LKW / Anhänger

Um die fünf verschiedenen Temperaturgruppen zu den lokalen Supermärkten zu verteilen, können zwei unterschiedliche Arten von Transporten verwendet werden. Ein LKW mit einer einzigen Temperatursteuerung, die nur eine Temperaturgruppe oder einen LKW mit mehreren temperaturgesteuerten Kompartimenten liefern, die auch als Bi-temp oder Multitemp-Anhänger bezeichnet werden, der zu nur einem oder zwei Läden fährt und Waren unterschiedlicher Temperaturgruppen liefert. Wegen der Kosten, mehr und mehr Supermärkte benutzen Multi-Temp-Transport-Systeme, so dass sie mit allen Waren zu einem einzigen Geschäft fahren können. In diesem Multi-Temp-System wird auch eine passive Kühlung auf Palettenbasis oder Rollbehälterbasis verwendet. In dieser Angelegenheit wird eine Thermoabdeckung über eine Palette- oder Rollbehälter gezogen, der mit einer spezifischen Gruppe von temperaturempfindlichen Waren beladen ist und diese gegen die Außentemperaturen schützt. So kann der Supermarkt auf einem einzigen Lkw mehr unterschiedliche Temperaturen transportieren und mehr Flexibilität in der Logistik und im Vertrieb erhalten.

Enter your keyword