Slider 1 We hereby declare that Temax can guarantee the flow of thermal packaging for pharmaceuticals and health products to our international customers during the COVID-19 pandemic. This guarantee is provided by our three international factories and separate warehouses where continuous stock flow and QA is provided. COVID-19 Manufacturing Stability Declaration Slider 1 Hierbij verklaren wij dat Temax de flow van thermische verpakkingen voor farmaceutica en healthcare naar onze internationale klanten kan garanderen. Deze garantie wordt geboden door onze drie internationale fabrieken en afgescheiden magazijnen waar continue voorraadstromen en QA worden verzorgd. COVID-19 Productie stabiliteitsverklaring Slider 1 Hiermit erklären wir dass Temax die Anlieferung von Thermoverpackungen für Pharmazeutika und Gesundheitsprodukte an unsere internationalen Kunden garantieren kann. Diese Garantie bieten unsere drei internationalen Produktionen und separaten Lager, in denen für kontinuierliche Warenflüsse und Qualitätssicherung gesorgt ist. Erklärung zur Produktionsstabilität Slider 1 Nous déclarons par la présente que Temax peut garantir le flux d'emballages thermiques pour les produits pharmaceutiques et de santé à nos clients internationaux. Cette garantie est fournie par nos trois usines internationales et nos entrepôts séparés où les flux de stock continus et l'assurance qualité sont pris en charge. Déclaration de stabilité de la production

Slider 1 TEMPERATURE PROTECTION HOT-COLD DESIGNING/MANUFACTURING/IMPLEMENTATION/MAPPING/TRAINING ETC... COLD CHAIN solutions for PHARMACEUTICALS GLOBAL PRESENTS EUROPE-USA
Manufacturing/Warehousing/Sales/Service
WE
THINK
GREEN
Products/Supply Chain
Formulas/Recycling Formulas/Green Manufacturing

TIPPS und BERATUNG

TIPPS und BERATUNG für isolierte Thermoverpackung als passive Kühlung

Allgemeine Hinweise zur Verbesserung der Leistung eines passiven Kühlsystems

Zur Temperaturerhaltung von zeit- und temperaturempfindlichen Produkten, wie z. B. Pharmazeutika – Gesundheitsprodukte – verderbliche Lebensmittel – Chemikalien, etc. …. mit Isoliermaterial oder thermischer Verpackung wird ein passives Kühlsystem geschaffen. Das bedeutet, dass die Qualität der Isolierung und der Aufbau der thermischen Verpackung die Qualität und Leistung des passiven Kühlsystems bestimmen. Auf dieser Seite finden Sie einige praktische Tipps und Ratschläge, wie Sie die Leistung von passiven Kühlsystemen verbessern können.

Verwenden Sie die richtige Isoliermaterialqualität und Isolierverfahren

- Wenn Sie den falschen Isolationsgrad verwenden, erhalten Sie falsche Temperaturergebnisse.
- Wenn Sie die falschen Isolationsmethoden verwenden, erhalten Sie falsche Temperaturergebnisse.
- Die Verwendung eines falschen Protokolls führt zu falschen Temperaturergebnissen.
- Die Verwendung einer falschen Einstellung des Wärmepakets führt zu falschen Temperaturergebnissen.

Wärmebrücken vermeiden

Fragen Sie sich, was ist der Zweck der hochwertigen Gebäudeisolation in Ihrem Haus, wenn Sie die Tür oder das Fenster offen lassen? Tatsächlich gar kein. Dies ist das gleiche mit der Temperatur Erhaltung von Produkten und Waren. Wenn das Isolationsmaterial oder der Aufbau der thermischen Verpackung “offene Kaltbrücken” aufweist, wo die Luft in das thermische Verpackungssystem (Konvektionsströmung) einschwimmen kann, ändert sich die Temperatur der Produkte in Abhängigkeit von der Luft schnell – Austausch der Kaltbrücke oder der Wärmebrücke. Daher ist es absolut wichtig, dass Kaltbrücken (Wärmebrücken) jederzeit vermieden werden.

Vermeiden Sie Wärmebrücken

Stellen Sie sich die Frage. Was nützt es, ein Haus mit Isolationsmaterial zu isolieren, wenn man die Fenster und Türen offen lässt? In der Tat, keine. Dies gilt auch für die Isolierung oder isolierte Verpackung von temperaturempfindlichen Produkten. Wenn die Isolierung oder das gesamte Wärmepaket Öffnungen (offene Wärmebrücken) aufweist, durch die Luft in das Wärmepaket ein- oder ausströmen kann, sinkt oder steigt die Temperatur der Luft und der im Wärmepaket verpackten Produkte schnell. Die Geschwindigkeit des Temperaturanstiegs oder -abfalls wird durch das Luftvolumen bestimmt, das über die Wärmebrücke strömt. Je größer die Wärmebrücke, desto größer das Verdrängungsvolumen. Es ist daher unbedingt erforderlich, Wärmebrücken jederzeit zu vermeiden.

Wärmebilanz - Verpackungsort

A. Thermischer Einfluss während des Verpackungsprozesses
Ein Punkt, der beim Einsatz passiver Kühlung oft übersehen wird, ist der Ort, an dem temperaturempfindliche Produkte verpackt oder isoliert werden. Das Verpacken von temperaturempfindlichen Produkten erfolgt häufig an einem Ort, an dem eine angenehme Arbeitstemperatur (ca. +18°C bis +20°C) herrscht. Nennen wir sie eine Umgebungstemperatur. Die Frage, die wir uns nun stellen müssen, ist, welchen Einfluss oder welche Auswirkungen diese Umgebungstemperatur auf die Temperatur der temperaturempfindlichen Produkte hat. Wenn die Produkte eine Temperatur von z.B. (+5°C) haben, dann hat die Umgebungstemperatur von (+20°C) sicherlich einen Einfluss während des Verpackungsprozesses, wo die Produkte direkt dieser Umgebungstemperatur ausgesetzt sind. Zwischen beiden Temperaturen wird sich ein thermisches Gleichgewicht einstellen, wobei die Einwirkungszeit auch die Temperatur des thermischen Gleichgewichts bestimmt. Die Frage ist nun, was das alles mit der Qualität der Produkte macht

B.Thermischer Einfluss während der geschlossenen Verpackung
Sobald die temperaturempfindlichen Produkte in einem thermischen oder isolierten Behälter verpackt sind, der thermisch verschlossen ist, wirkt sich der Einfluss der am Verpackungsort hinzugefügten Umgebungstemperatur noch aus. Wie wir im vorherigen Abschnitt gesehen haben, werden temperaturempfindliche Produkte (+5°C) an einem Verpackungsstandort mit einer Umgebungstemperatur von (+20°C) verpackt. Wenn die Produkte in der Thermo- oder Isolierverpackung verpackt sind, wird auch die Umgebungsluft (+20°C) mit verpackt. Die Verpackung wird dann verschlossen, was bedeutet, dass warme Luft mit den Produkten hineingepackt wird. Wir müssen uns fragen, welchen Einfluss bzw. welche Auswirkungen diese warme Luft auf die Temperatur der Produkte haben wird, da beide Temperaturen wieder versuchen werden, ein thermisches Gleichgewicht herzustellen. Das Ergebnis dieses thermischen Gleichgewichts wird hauptsächlich durch die thermische Energie von beiden (Luft und Produkte) bestimmt. Auch hier müssen wir uns die Frage stellen, was dies mit der Qualität der Produkte macht. Tatsache ist, dass in vielen Fällen die Produkttemperatur bereits beeinflusst wird, bevor das Produkt tatsächlich auf den Transport gebracht wird. Und das aufgrund von Temperaturschwankungen beim Verpacken.

Wärmebilanz - vorgekühltes Isoliermaterial + Wärmespeicherung

Ein weiterer Punkt, der bei der Lagerung von temperaturempfindlichen Produkten mit passiven Kühlsystemen zu beachten ist, ist die Eigentemperatur der Isoliermaterialien bzw. des gesamten Wärmepakets. Die Isolierung oder Wärmeverpackung darf nicht zusammen mit den Produkten gelagert werden, was bedeutet, dass die Temperatur der Isolierung oder Wärmeverpackung von der der Produkte abweichen kann. Auch in dieser Situation werden die beiden unterschiedlichen Temperaturen versuchen, ein thermisches Gleichgewicht zu bilden, wobei das Ergebnis dieses thermischen Gleichgewichts durch die thermische Energie beider (Produkte und thermische Verpackung) bestimmt wird.

Um diese Temperaturmischung zu vermeiden, kann es zweckmäßig sein, das Isolationsmaterial oder das gesamte thermische Verpackungssystem auf die gleiche Temperatur wie die Temperatur der Produkte vor zu kühlen. Bitte beachten Sie auch die thermischen Akkumulationen, wenn das thermische Verpackungssystem aus mehreren Materialien oder Stoffen wie Gelpackungen von Eisbeuteln besteht. Wenn jedes unterschiedliche Material eine andere Temperatur hat, kann eine thermische Akkumulation auftreten, wo wiederum ein anderes thermisches Gleichgewicht entsteht.

Die oben genannten hinweise sind nur einige der vielen möglichen Störungen, die in der Temperaturbewahrung mit passiven Kühlsystemen gemacht werden können. Passive Kühlsysteme sind sehr zuverlässig bei der Temperaturkonservierung und können die Kühlkette vollständig von A bis Z schließen, sie sind jedoch sehr komplex und müssen entsprechend den thermisch korrekten Prozeduren korrekt angewendet werden. Wenn nicht, werden merkwürdige und nicht verständliche Resultate bemerkbar, die eine Menge Leute Kopfschmerzen beim suchen der Antwort und der Lösung gibt. Weitere praktische Tipps finden Sie in unserem veröffentlichten Buch “Cold Chain Implementation Plan”, das auf dieser Website zu finden ist.

More advice in our published books

- TRM-plan "Temperature Risk Management"
- Cold Chain Impelamentation Plan
- Advanced temperature trailer mapping

Enter your keyword